Haubetreuung für Anfänger

In diesem Blog werde ich näher auf das Thema Hausbetreuung eingehen. Durch diese Nebentätigkeit kann man sich wunderbar Geld dazu verdienen. Wer wollte schon denn nicht schon mal in einer Villa leben? Hausbetreuung bietet die Möglichkeit dazu.

Wer sich jetzt angesprochen fühlt und interessiert ist, der sollte besser weiterlesen. Kommen wir zum wie, wo und warum. Es ist eigentlich ganz einfach sich als Hausbetreuer zu melden. Entweder kann man sich bei einer Firma bzw. Internetseite melden, die Hausbetreuung anbietet oder etwa einen Nachbarn fragen, ob man mal gegen etwas Geld auf das Haus aufpassen solle.

Für 2 Wochen aufpassen bekommt man meist um die 200€. Falls man in der Nähe ein schwarzes Brett hat, kann man natürlich auch dort seine Fähigkeiten anbieten. Das Warum ist ganz einfach zu beantworten, aber auf manche Dinge sollte ganz besonders geachtet werden. So darf nichts von der Wohnung/dem Haus verändert werden, auch Privatgegenstände dürfen nicht benutzt/geändert/gestohlen werden.

Jeweilige Strafen bei Verstößen werden von den Verträgen festgelegt. Sie werden gar nicht glauben wie viele Menschen zum Beispiel verreisen und jemanden wollen, der auf ihr Haus aufpasst. Dort kommen sie dann ins Spiel. Sie unterschreiben einen Vertrag, ziehen ein für die geregelte Zeit und haben so ganz leicht ein wenig dazuverdient. Für Menschen, die auf die Entfernung zu ihrem Arbeitsplatz angewiesen sind, ist diese Art von Nebenverdienst nichts. Denn je nachdem wo das Haus bewohnt werden muss, kann der Arbeitsplatz zu weit weg sein. Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, dass ein seriöser Anbieter herausgesucht wird.

Die Bewertungen des Anbieters sollten vorher unbedingt überprüft werden. Nur Aufträge in Deutschland sollten akzeptiert werden. Als Fazit würde ich auf jeden Fall noch erwähnen, dass "Housekeeping", eine gute Möglichkeit ist, um ein wenig dazu zu verdienen aber nur wenn man alleine wohnt und eventuell einen Job von Zuhause aus ausführt.

Außerdem ist es meist wichtig kein Haustier zu besitzen. Natürlich kann man auch selber sein Haus inserieren, falls man Verreist aber sein Haus nicht alleine lassen will. Dann muss man damit rechnen, dass man für zwei Wochen knapp 200€ bezahlen muss. Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, dass der richtige Bewerber rausgesucht wird, damit man auch ruhig verreisen kann. Die Formalien sollten immer überprüft werden und sie könnten ein Führungszeugnis einfordern. Einige Portale bieten aber auch die Möglichkeit an, dass die Betreuer bewertet werden, wodurch sich die Hausbesitzer ihre Betreuer gegenseitig empfehlen und bei den vorherigen Anbietern das Verhalten der Betreuer erfragen können. Das war es von mir, ich hoffe ich konnte einen kleinen Einblick in die Welt der Hausbetreuung für Anfänger geben.

über mich

Wohnen im eigenen Haus

Hallo! Hier berichte ich über das Bauen und die Bauherren. Für mich wurde dieses Thema interessant als ich, zusammen mit meiner Frau, noch zur Miete wohnte. Wir planten unsere Zukunft in Bezug auf das Wohnen. Die Frage war, kaufen wir ein Haus oder bauen wir eines? Schließlich entschieden wir uns dazu zu bauen. Das Schöne ist, bei dem Hausbau konnte jeder von uns beiden seine Wünsche und Vorstellungen mit einfließen lassen. Da ein Bauvorhaben viel Geld kostet. kann sich der Bauherr darüber Gedanken machen, was er in Eigenleistung erbringen kann. Jede Arbeit, die der Bauherr selber durchführt, macht das Bauprojekt billiger.

Suche

letzte Posts

24 Oktober 2017
Gerade die niedrige Zinspolitik verleitet viele dazu im Moment viel zu bauen. Das Geld ist so billig wie nie zuvor. Dazu müssen viele Gräben für die e

23 Oktober 2017
In der Geschichte der Menschheit gab es viele berühmte Baumeister, die, angefangen bei den ägyptischen Tempeln bis zu einzigartigen Kirchenbauten über

22 Oktober 2017
In diesem Blog werde ich näher auf das Thema Hausbetreuung eingehen. Durch diese Nebentätigkeit kann man sich wunderbar Geld dazu verdienen. Wer wollt

Archiv